GoPro

Allgemein

Die GoPro Hero 3 Black Edition war zum Zeitpunkt meines Kaufs die wohl vielfältigste, aber zugleich auch teuerste Actioncam. Schon früh hat GoPro den Markt dominiert und mit immer besserer Technik die Entwicklung der Kameras sehr stark voran getrieben. Das hat jedoch auch seinen Preis

Überragend sind allerdings die Bild- und Videoqualität sowie die Fernsteuerung über WiFi mit dem Smartphone oder der mitgelieferten Fernbedienung. Gerade beim Fliegen ist es oft uninteressant zuzusehen wie ewigkeiten gekurbelt wird bis endlich einmal die Rennstrecke erreicht ist die man eigentlich filmen möchte.

Einstellungen

Die Aufnahmemodi sind sehr vielfältig und bieten für jede Szene die richtige Einstellung. Will man zum Beilspiel einen Zeitraffer machen, so eignet sich der Zeitraffermodus, in dem nach jedem vorher festgelegten Zeitintervall ein Bild in voller Auflösung gemacht wird. Hinterher lassen sich diese Bilder zu einem schönen Zeitraffer zusammenfügen. Durch die hohe Auflösung sind zusätzliche Zoom- und Schwenkbewegungen durch digitale Nachbearbeitung möglich.

Aber auch für schnelle Bewegungen ist die GoPro mit ihren bis zu 60 Bildern pro Sekunde bei FullHD (1080p) oder ihrem Photo-Burst Modus der bis zu 30 Bilder in voller Auflösung in einer Sekunde macht ideal.

Persönlicher Tipp

Meine persönliche Lieblingseinstellung ist die Aufnahme von Video mit 1080p und 30 Bildern pro Sekunde und einem zusätzlichen Standbild alle 30 Sekunden. Dies schafft bisher nur die Black Edition. Mit dieser Einstellung kann man ideale Videos machen und hat gleichzeitig super Fotos in maximaler Auflösung von seinem Flug.

Speicher

Speicherkapazität und Schreibgeschwindigkeit sollten bei der GoPro allerdings vorhanden sein. Schnell entstehen bei der Aufnahme viele Daten, die nur von schnellen microSD-Karten aufgenommen werden können. Ich verwende daher die SanDisk micro SDXC 64GB Ultra mit bis zu 30 Mb pro Sekunde.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: