Lumix G70

Systemkameras sind der Aufsteiger in der Filmszene. Sie bieten durch ihre kompaktere Bauform verglichen mit Spiegelreflexkameras eine gute Handhabbarkeit und trotzdem eine gute Modularität durch Wechselobjektive. Das bietet die Möglichkeit das Einsatzgebiet der Kamera zu wechseln z.B. ein Teleobjektiv für den Boden und eine nicht ganz so große Brennweite für den Flug. Das Bildergebnis der Geräte im Mittleren Preissegment kann sich durchaus sehen lassen, hält jedoch bei kleinerem Sensor (wie der in der Lumix G70 verbaute micro 4/3 Sensor) nicht mit einer DSLR mit. Da hilft dann nur die Flucht in das hochklassige Preissegment und einer Vollformat Systemkamera. Jedoch kommt man mit einer mittel bis hochklassigen Systemkamera (wie z.B. aus der GH-Reihe) und einer anständigen Optik durchaus schon an Kinoqualität heran! Aus meiner Sicht bieten die spiegellosen Kameras dem Fotografen oder Filmer maximal viel Gestaltungsmöglichkeiten und die volle Kontrolle über das Bild. Neben den gut ausgereiften automatischen Modi lassen sie sich nämlich schnell in einen manuellen Modus wechseln. Ein weiterer Vorteil bietet der schnelle und sehr präzise Autofokus.

Für mich bietet sie den besten Kompromiss aus Spiegelreflex, also Bildqualität, und trotzdem handlich im Flugzeug. Die Größe der Kamera ist nämlich durchaus vertretbar und geringer als bei einer DSLR. Das macht das Verstauen im Flugzeug leichter. Leider benötigt man jedoch ab und zu auch hier für die Bedienung beide Hände; das sollte man bedenken. Wer das vermeiden möchte, dem empfehle ich eine Kompaktkamera.

p1200080_by-chris-hiller_klein

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: